Ein Leitfaden für das Überleben in griechischen Tavernen

Here are some unwritten rules and tips for Greek taverna beginners!

The taverna is a very important social setting in Greece

Mit Freunden in eine Taverne zu gehen, ist für die Griechen sehr wichtig. Tavernen werden in der Regel von Familien geführt, die Sie wie Gäste in ihrem eigenen Haus empfangen.

Griechen lieben es, mit ihren Freunden essen zu gehen. Bei einem typischen Abendessen in Griechenland sitzen mehrere Personen an einem Tisch und essen und trinken viele Stunden lang. Es wird über alles und nichts geredet, und je nach Alkoholkonsum endet der Abend manchmal mit Singen und Tanzen


Bereiten Sie sich darauf vor, sehr viel zu essen!

Wenn Sie in eine griechische Taverne gehen, wird von Ihnen erwartet, dass Sie nach Herzenslust essen. Die Griechen werden es als persönliche Beleidigung auffassen, wenn Sie das nicht tun. Sagen Sie nicht Dinge wie "Es ist zu viel", "Wir haben nur die Hälfte gegessen" oder "Ich schaffte den Nachtisch nicht mehr“ !

Tut mir leid, aber Sie können in Griechenland nicht ausgehen und nur einen Teil Ihrer Mahlzeit essen. Sie müssen auf ein Festmahl vorbereitet sein, sonst fühlen Sie sich bestenfalls fehl am Platz und schlimmstenfalls beleidigt.

Essen und trinken Sie einfach weiter…

Rechnen Sie mit Abendessen gegen 22 und Mittagessen gegen 14 Uhr.

Die Mahlzeiten kommen spät. Und sie dauern stundenlang (bis zu 5 Stunden).

Viele Griechen essen erst nach 22 Uhr zu Abend und manche gehen erst nach 2 Uhr morgens ins Bett. Das Mittagessen wird normalerweise gegen 14 Uhr serviert. Man isst meistens gegen 11 Uhr einen Snack, in der Regel ein Stück Tyropita oder Spanakopita, eine Art Blätterteig- Pastete mit Käse oder Spinat, erhältlich in jeder Bäckerei.


Seien Sie NICHT zu pünktlich

Seien Sie nicht auf die Minute pünktlich, wenn Sie eingeladen sind, sondern kommen Sie 15-20 Minuten später.

Es ist möglich, dass Sie auch dann noch die Ersten sind. Sollte das so sein, dann bestellen Sie Ihre Getränke nicht sofort. Warten Sie, bis alle da sind, bevor Sie Getränke oder Essen bestellen.

Bestellen Sie NICHT für sich allein!

Wenn Sie als Ausländer in einer griechischen Taverne mit griechischer Gesellschaft sind, bestellen Sie nicht für sich selbst. Griechen bestellen in der Regel für alle zusammen, insbesondere Salate, Dressings und Vorspeisen. Die Mehrheit bestimmt, was auf den Tisch kommt, damit es genug Abwechslung für alle gibt und alle zufrieden sind.

Der Grund dafür ist einfach: Griechen wollen so viel wie möglich probieren, wenn sie in einem Restaurant sind. Deshalb bestellen sie viele verschiedene Vorspeisen und Salate. Sie bestellen so viele Vorspeisen (oder "Meze"), dass ein Hauptgericht oft nicht nötig ist.

Wenn Sie aber etwas für sich selbst wollen, versuchen Sie, Ihre Wahl nicht anderen aufzuzwingen, sondern behalten Sie Ihre Vorlieben für das Hauptgericht, wenn die Gruppe beschließt, dass alle noch einen Hauptgang bestellen.


Vielleicht gibt es keine Speisekarte

Wenn Sie sich hinsetzen, erwarten Sie bitte nicht unbedingt eine Speisekarte. Häufig gibt es keine in Griechenland. Der Kellner wird Ihnen sagen, was angeboten wird, und dann meist einige seiner Lieblingsgerichte vorschlagen.

Wenn er mit dem Essen kommt, wird er Sie fragen, ob alles so gut ist. An dieser Stelle können Sie "ja" oder "mehr" sagen, aber erwarten Sie nicht, dass er neue Vorschläge macht. Er geht davon aus, dass Sie sich an die gesamte Speisekarte erinnern, da er sie Ihnen ja bereits genannt hat!

Wenn eine Speisekarte an der Wand hängt, sollten Sie unbedingt danach fragen. Es kann eine Weile dauern, bis Sie sie in den Händen halten (die Bedienung ist manchmal etwas langsam), aber wenn jemand merkt, dass Sie eine brauchen, wird sie Ihnen schließlich gebracht!

Griechen teilen ihr Essen

Das Essen wird nach dem Zufallsprinzip auf dem Tisch serviert. Es wird nie auf einzelnen Tellern serviert, es sei denn, Sie haben ein Hauptgericht oder Fisch bestellt. Salate und Vorspeisen werden von allen geteilt und in der Regel nicht von einzelnen Tellern gegessen.

Während der Pandemie hat sich das teilweise geändert, und natürlich kann man sich auch von allem, was auf den Tisch kommt, etwas auf seinen persönlichen Teller legen.

Sind Sie Vegetarier?

Wenn Sie in Griechenland sind und kein Fleisch essen, werden Sie bei fast jeder Mahlzeit erklären müssen, was ein Vegetarier ist.

Vegetarismus ist nicht so weit verbreitet, vor allem nicht in der älteren Generation. Möglicherweise wird man Sie über den Vegetarismus ausfragen und versuchen zu verstehen, ob mit Ihnen etwas nicht stimmt! :)


Alle sind zu frieden in einer taverna

Aber keine Sorge: In den Tavernen gibt es viele Gerichte ohne Fleisch oder Fisch. Gerichte wie griechischer Salat, Pommes frites, gebratene Zucchini und die berühmten "ladera" (Gemüse-in-Öl-Gerichte) können ohne Probleme bestellt werden. Viele der griechischen "Meze"-Gerichte eignen sich auch sehr gut für Vegetarier, aber fragen Sie sicherheitshalber vorher nach, ob das von Ihnen gewählte Gericht Fleisch enthält.

Seien Sie vorbereitet auf endlose Diskussionen

In einer griechischen Taverne diskutieren Griechen über jedes Thema, über Religion und Politik, aktuelle Nachrichten, Ausländer, Kinder und das täglichen Leben. Griechen lieben es, ihre Meinung mit anderen zu teilen und hören auch gerne zu, was andere zu sagen haben. Das ist der Kern ihrer sozialen Identität.

Wenn Sie in einer griechischen Taverne mit einer Gruppe von Griechen zusammensitzen und gefragt werden: "Was denken Sie?", sollten Sie antworten, dass Sie mit dem, was jemand anderes gesagt hat, einverstanden sind - auch wenn Sie es nicht sind -, wenn Sie sich aus der Diskussion heraushalten wollen. Wenn Sie aber an einem Thema der folgenden Diskussionen wirklich interessiert sind, zögern Sie nicht, Ihre Meinung frei und leidenschaftlich zu äußern!

Auch mit direkten, sehr persönlichen Fragen sollten Sie rechnen, wie "Sind Sie verheiratet?", "Mögen Sie Trump?", "Wie viel verdienen Sie?", "Warum sind Sie schwul?", "Sind Sie Atheist?". Erschrecken Sie sich nicht!. Es kann unangenehm sein, aber es ist der griechische Weg, um Sie so schnell wie möglich besser kennenzulernen. Lächeln Sie also und antworten Sie, was immer Sie wollen - und stellen Sie ruhig Ihrerseits dann eine direkte Frage!

In manchen Fällen, vor allem, wenn Alkohol im Spiel ist, kann ein Streit zwischen zwei oder mehreren Personen über ein Thema zu einer lauten und hitzigen Auseinandersetzung eskalieren. Aber keine Sorge, am Ende wird trotzdem gelacht!

Fragen Sie NIEMALS: "Wieviel hat mein Salat gekostet?“!

Griechen teilen im Allgemeinen die Rechnung: Sie wird normalerweise zu gleichen Teilen zwischen den Teilnehmern einer Gruppe aufgeteilt. Der Kellner bringt die Rechnung an Ihren Tisch und lässt sie dort liegen, anders als in westlichen Ländern, wo sie oft erst am Ende des Essens gebracht wird. Es ist auch üblich, dass das Wechselgeld auf einem Teller zurückgebracht wird. Wenn Sie also ein Trinkgeld geben möchten, lassen Sie es einfach auf dem Tisch, wenn Sie gehen wollen. Denken Sie auch daran, dass der Besitzer der Taverne kein Trinkgeld bekommt, wenn er selbst serviert (das wird von manchen als Beleidigung angesehen) - Trinkgeld ist nur für Angestellte !

Wenn Sie weniger gegessen haben als Andere - vielleicht nur einen Salat und ein Bier, im Gegensatz zu mehreren Gängen und Wein - sagen Sie nicht: "Ich zahle für meinen Salat und mein Bier." Wir meinen es ernst - SAGEN Sie so etwas NIEMALS.


Und noch etwas: Wenn eine Person darauf besteht, dass sie alles bezahlt, müssen Sie darauf bestehen, zu teilen; danach spielt sich folgendes Ritual ab: er wird darauf bestehen, Sie wiederum werden auch insistieren, dann wird er stärker darauf bestehen und am Ende lassen Sie ihn gewinnen, indem Sie sagen: "Ok, vielen Dank, das nächste Mal zahle ich". Ich weiß, das klingt kompliziert, aber so laufen die Dinge nun mal.

Vermeiden Sie einen Kater

Wenn Sie sich entschließen, jede Runde zu trinken, die Ihnen von Griechen in einer Taverne serviert wird, könnten Sie Kopfschmerzen bekommen und am nächsten Morgen einen ausgewachsenen Kater haben, normalerweise nach dem Genuss von Ouzo. Auch andere Getränke, wie Tsipouro oder Raki, können Probleme verursachen, es ist eine Frage der Menge.


Auf jeden Fall kann Alkohol in Verbindung mit der griechischen Hitze, vor allem im Sommer, dazu führen, dass Sie dehydrieren. Trinken Sie zwischen scharfen Getränken und vor dem Schlafengehen immer viel Wasser. Wir haben Sie gewarnt.

Die griechische Taverne ist ein Erlebnis

Alles in allem aber: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie letztlich in der Taverne die Zeit Ihres Lebens verbringen. Sie lernen neue Leute kennen, hören viel Neues und essen gut. So wird die griechische Taverne mit Sicherheit ein Höhepunkt Ihres Griechenland - Urlaubs sein und Sie werden das erlebnis vermissen. Wie könnten Sie da nicht glücklich sein!